Airbnb ist ein 2008 gegründeter Online-Marktplatz der sich in der Hotelbranche als Vermittler von Unterkünften einen Namen gemacht hat. Lange Zeit hat die Konkurrenz ihn nicht richtig ernst genommen. Mittlerweile haben die Wettbewerber das Potenzial dieses Modells jedoch erkannt und bemühen sich um Gegenmaßnahmen, um vorher nicht für notwendig gehaltenen Reaktionen aufzuholen. Insbesondere der Angriff von Marriott auf Airbnb kann als verspätete aber direkte Reaktion auf dessen Erfolg angesehen werden.

Gegenmaßnahmen TUI

TUI, ein großer Reiseanbieter, versucht sich beispielsweise daran Angebote im Bereich „Ausflüge und Erlebnisse “ über eigene Plattformen zu vertrieben. Zu diesem Zweck hat es sich ebenfalls das italienische Startup Musement in die eigenen Reihen geholt. Dieses stellt die Software bereit, um ein entsprechendes Online-Portal für die Vermittlung von Erlebnistouren und Ausflügen zu ermöglichen.

Angriff Marriott auf Airbnb

Marriott, als Amerikas größter Anbieter verschiedener Hotels, will hingegen ein Produkt auf den Markt bringen, welches in direkter Konkurrenz zu dem Airbnb-Geschäftsmodell steht. So soll wie bei Airbnb eine Plattform geschaffen werden, über welche Unterkünfte vermittelt werden können. Zur Auswahl stehen zu Beginn erst einmal rund 2000 Luxuswohnungen in circa 100 verschiedenen Ländern. Um sicherzustellen, dass die Plattform nicht scheitert, soll in Europa ein Testdurchlauf durchgeführt worden sein.

Avatar for Jan

Jan

Mein Name ist Jan Puder (LinkedIn Profil Jan Puder). Ich bin Gründer und CEO der BusinessTech-Company. Ich und die BusinessTech-Company wollen die digitale Frontier pushen. Das ist der Grund, warum ich diese Website gestartet habe. Ich will Informationen über das Digitale Business bereitstellen, vor allem für Chief Digital Officer.
Avatar for Jan

Letzte Artikel von Jan (Alle anzeigen)