CDO

In seiner Position als Lufthansa CDO leitet Christian Langer die digitale Transformation des Konzerns (Lufthansa Group).

Lufthansa sieht die Digitalisierung für Unternehmen als eine der größten Herausforderungen für bereits etablierte Unternehmen. Ebenso kann die Digitalisierung aber auch als eine große Chance angesehen werden. Das Ziel der Lufthansa ist es dennoch, als der „am stärksten digitalisierte Luftfahrtkonzern der Welt “ anerkannt zu werden. Doch wie sieht ihr Plan aus, um dieses Ziel zu erreichen?

Warum sollte sich die Lufthansa und der Lufthansa CDO mit der Digitalisierung beschäftigen?

Wie in fast allen anderen Branchen auch, wurde auch im Airline-Business die Digitalisierung zum nächsten wichtigen Schlüsselfaktor, um sich von den anderen Wettbewerbern abzuheben. Auch deshalb ist die Umsetzung der Digitalisierung im Unternehmen für die Lufthansa keine Option, sondern eine unbedingt notwendige Maßnahme. Ihre Ziele sind „Better Efficiency“ (Effizienzsteigerung), „Better Sales & Service“ (Verbesserungen im Bereich Sales und Service) und „Better Communication“ (Verbesserte Kommunikation). Die Digitalisierung bedeutet für sie außerdem: Mehr Individualisierung, generell mehr Möglichkeiten und vor allem mehr Freude an der Nutzung der Angebote. In den nächsten Jahren soll so mehr Umsatz erreicht werden.

Digitale Tochtergesellschaften

Lufthansa Systems ist eine der Lufthansa-Tochtergesellschaften, mit denen sie sich voll und ganz auf die Digitalisierung konzentrieren. Ihre Stärken liegen in dem fundiertem Airline-Knowhow, langjähriger Projekterfahrung und der technologischen Expertise.

Acceleratoren/Incubatoren

Zudem gründeten sie den Lufthansa Innovation Hub. Dieser kann jedoch weder als Incubator noch als Accelerator angesehen werden. Dort arbeiten sie an der Schnittstelle zwischen dem Lufthansa-Konzern und der globalen Travel-Tech-Szene, um so das Reisen digital, vernetzt sowie auch smart zu gestalten. Im Rahmen des Logistics Tech Accelerator-Programmsund der Kooperation mit RocketSpace unterstützt Lufthansa Cargo junge Technologieunternehmen bei der Umsetzung ihrer Ideen und Zukunftsvisionen. Im Idealfall können sie diese Ideen eines Tages auf den Markt bringen.

Social Media

Seit einigen Jahren nutzt die Lufthansa verschiedene Social Media-Kampagnen, um neue Kunden zu gewinnen. Ein Beispiel hierfür ist die Instagram-Kampagne „Inspired by“. Es begann alles mit einem 30-Sekunden-Teaser um das Wort „Heimweh“. Lufthansa beschreibt „Heimweh“ als das Gefühl, den eigenen Herkunftsort zu vermissen. „Trotz aller Möglichkeiten im Hinblick auf Freiheit ist die Heimat buchstäblich der Ursprung des persönlichen Wachstums.“ Daraufhin folgten drei Videos zum Thema persönliche Identität und Selbstfindung.

Seit dem Sommer 2016 verfügt Lufthansa auch über ein eigenes Snapchat-Profil. Dessen Bekanntheit hat das Unternehmen mithilfe der Sängerin Lena Meyer-Landrut vorangetrieben. Lena reiste für die Lufthansa nach Tokio und führte sowie auch veröffentlichte dabei ein Reisetagebuch auf Snapchat. Dadurch sollte die Attraktivität des Unternehmens nicht nur in der Zielgruppe der der Jugendlichen, sondern auch bei Erwachsenen gesteigert werden. Generell wird versucht das Unternehmen „Lufthansa“ mit persönlichen Gefühlen und Gedanken zu verknüpfen.